JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
zum Seitenanfang

Tourismus

Aktuelles

Rom vor der Haustür - Das Welterbe Limes in Ellwangen. Eine Schülerprojekt-Ausstellung der Archäologie-AG des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen

Schüler des Peutinger-Gymnasiums präsentieren die Ergebnisse ihres Projektes im Rahmen einer Ausstellung im Alamannenmuseum
 
Am Mittwoch, 17. Juli 2019, wird um 18.30 Uhr im Alamannenmuseum die Sonderausstellung "Rom vor der Haustür – Das Welterbe Limes in Ellwangen. Eine Schülerprojekt-Ausstellung der Archäologie-AG des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen" eröffnet, die anschließend bis zum 6. Oktober 2019 im Museum zu sehen ist. Die schuleigene Archäologie-AG, welche dieses Jahr erstmals am Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz "denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule" teilgenommen hat, präsentiert anschaulich die Resultate ihrer diesjährigen Arbeit.

Die Schüler des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums machen den Limes wieder erlebbar. Denkmal - Landschaft - Mensch sind in enger Wechselwirkung. Hier wird im Rahmen einer Schulexkursion der gut erhaltene Streckenverlauf östlich des Kastells Halheim bei Ellwangen "nachgestellt" (Foto: Museum).

Das Projekt war ein Beitrag im Themenfeld "Gelebtes Erbe: Ein Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr" der Deutschen UNESCO-Kommission, die auch Schirmherrin von "denkmal aktiv" ist. Die mit der Teilnahme am Schulprogramm verbundene finanzielle Förderung ermöglichte eine intensive Auseinandersetzung mit dem transnationalen Welterbe Limes, welches sich auch durch die Gemarkung Ellwangens zieht. Dabei wurden in Exkursionen nicht nur der denkmalpflegerische Zustand des Bodendenkmals dokumentiert, sondern die Schüler lernten auch verschiedene archäologische Methoden aus erster Hand und nächster Nähe kennen. Ein besonderer Höhepunkt war schließlich der Austausch mit der Projektpartnerschule, der Humboldtschule aus Bad Homburg vor der Höhe im Taunus. Das dortige Limeskastell, die Saalburg, war Ort einen erfahrungsreichen zweitägigen Begegnungstreffens.
 
Diese Auseinandersetzung mit dem Denkmal Limes, seiner umgebenden Landschaft und der Nutzung durch den Menschen bildet den Leitfaden durch die Ausstellung, die anschaulich das schulische Arbeiten präsentiert. Zur Finissage am 5. Oktober 2019 um 16.00 Uhr sind ebenfalls besondere Aktionen geplant.
 
Rom vor der Haustür – Das Welterbe Limes in Ellwangen. Eine Schülerprojekt-Ausstellung der Archäologie-AG des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen
17.7.2019-6.10.2019
Vernissage am Mittwoch, 17. Juli 2019, um 18.30 Uhr
Finissage am Samstag, 5. Oktober 2019, um 16.00 Uhr
Schüler und Projektbeteiligte geben an diesen Terminen einen Einblick in das Projekt und die Ausstellung.


NEU: Schülerführung am 8. September 2019:
Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September 2019, der dieses Jahr unter dem Motto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" steht, ist das Alamannenmuseum bei freiem Eintritt zu besichtigen. Von 13-17 Uhr ist auch die benachbarte Nikolauskapelle geöffnet. Um 15 Uhr findet eine Sonderführung im Museum und in der Sonderausstellung "Rom vor der Haustür" statt, bei der die an der Ausstellung beteiligten Schüler einen Einblick in das Projekt und die Ausstellung geben.


NEU: Silberstück aus dem Vorgarten: Die von Schülern konzipierte Sonderausstellung wird mit einem besonderen Ausstellungsstück bis 20. Oktober 2019 verlängert

Die Sonderausstellung "Rom vor der Haustür – Das Welterbe Limes in Ellwangen", die eigentlich am kommenden Wochenende mit einem Aktionstag am 5. Oktober 2019 enden sollte, wird wegen des guten Zuspruchs noch um zwei Wochen bis 20. Oktober 2019 verlängert. Die von der Archäologie-AG des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums gestaltete Präsentation der regionalen Limes-Strecke mit den Schwerpunkten Röhlingen und Pfahlheim kann sogar noch ein weiteres Highlight in den Vitrinen aufbieten: Ein privater Leihgeber aus Pfahlheim stellte den Schülern kürzlich seinen im eigenen Garten gefundenen römischen Silberdenar für die Präsentation als besondere Leihgabe zur Verfügung. Die Münze ist damit erstmals öffentlich ausgestellt. „Dies passt wunderbar zum Motto unserer Ausstellung“, meinte einer der Schüler, der die Münze aus dem Vorgarten genau betrachtete. Lange war dieser 1.800 Jahre alte Silberling bei den Facharchäologen zur Bestimmung, um noch mehr über die Vergangenheit des Limes‘ zu entlocken. „Selbst jedes noch so kleine, unscheinbare Objekt ist dabei ein wichtiges Puzzlestück“, weiß Museumsleiter und Archäologe Andreas Gut zu ergänzen. Für das Alamannenmuseum ist diese Münz- und Archäologieschau eine perfekte und nahtlose Überleitung zur neuen Sonderausstellung, in der ab 9. November der durch illegale Sondengänger gefundene Ellwanger Münzschatz gezeigt wird.
 
Am kommenden Samstag, 5. Oktober 2019, gibt es bei freiem Eintritt nochmals die Gelegenheit, sich die große Schülerausstellung – mit ihrer Vielzahl an Luftbildern und Modellen – von ihren Machern im Rahmen eines Aktionsnachmittages zeigen zu lassen. Ab 16 Uhr wird hierfür eine Führung angeboten. Die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz geförderte Ausstellung ist noch bis 20. Oktober im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

 
Alamannenmuseum Ellwangen
Haller Straße 9
73479 Ellwangen
Telefon +49 7961 969747
Telefax +49 7961 969749
alamannenmuseum@ellwangen.de
www.alamannenmuseum-ellwangen.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14-17 Uhr
Samstag, Sonntag 13-17 Uhr
sowie nach Vereinbarung
24., 25. und 31.12.2019 geschlossen
 
Eintritt: 3,50 €, ermäßigt 2,50 €, Familie 8,00 €

Ein in Pfahlheim gefundener römischer Silberdenar aus Privatbesitz bereichert ab sofort Sonderausstellung "Rom vor der Haustür" im Alamannenmuseum. Am 5. Oktober 2019 gestalten Schüler und Projektbeteiligte im Alamannenmuseum einen Aktionstag mit freiem Eintritt, verbunden mit einem Ausstellungsrundgang um 16 Uhr (Fotos: Museum).
 

Stadt Ellwangen
Spitalstraße 4
73479 Ellwangen
Telefon: +49 (0) 7961 84-0
Telefax: +49 (0) 7961 84-310
info(@)ellwangen.de
Tourist-Information Ellwangen
Spitalstraße 4
73479 Ellwangen
Telefon: +49 (0) 7961 84-303
Telefax: +49 (0) 7961 5 52 67
tourist(@)ellwangen.de
Öffnungszeiten Tourist-Information
Montag und Mittwoch: 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr +
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Dienstag: 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Donnerstag: 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr + 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mai bis September zusätzlich:
Freitag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Multi Channel Konzept
Multi Channel Konzept
Mit unserem Multi Channel Konzept können Sie die Internetseite auf Ihrem Tablet und Smartphone optimiert genießen.