JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
zum Seitenanfang

Bürger

Angebote, Hilfen und Initiativen

Großartige Solidarität mit Abbiategrasso

Nach einem Osterwochenende bei bestem Wetter zieht die Stadtverwaltung eine positive Bilanz. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, kam es zu keinen Verstößen gegen die geltenden Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie. Viel mehr haben die Ellwangerinnen und Ellwanger darauf geachtet, dass die Osterfeierlichkeiten im engsten familiären Rahmen stattgefunden haben. "Das zeugt von einem großen Verantwortungsbewusstsein unserer Bürger. Sie haben das Beste aus der ungewohnten Situation gemacht. Dafür sage ich Danke!" fasst Ellwangens Oberbürgermeister Michael Dambacher seine Gedanken zum vergangenen Wochenende zusammen. Auch bekamen die Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes bzw. Ordnungsamtes vielfach Zuspruch für ihre Kontrollen. Auch in der LEA blieb es trotz der angespannten Lage ruhig. Dafür sorgte neben den Bediensteten der LEA in besonderer Weise die Bereitschaftspolizei. Im Dreischichtbetrieb trugen die Polizeibeamten dafür Sorge, dass die Ausgangssperre auch eingehalten wurde. Oberbürgermeister Michael Dambacher und Bürgermeister Volker Grab dankten deshalb noch am Sonntag den Beamten für ihren Dienst an den Feiertagen.

Positives weiß Dambacher auch über die Spendenaktion für die Bürgerschaft in Abbiategrasso zu berichten: Bis zum Mittwochabend kamen 9.750 Euro zusammen. "Das ist ein tolles Ergebnis und ich danke allen Spendern von Herzen. Diese Spendenbereitschaft spricht für die Empathie unserer Bürgerinnen und Bürger und für die guten Beziehungen mit Abbiategrasso. Auch ist es auf der lokalen Ebene ein schönes Zeichen für ein gemeinsames, solidarisches Europa", so Dambacher. Die Zahl der mit dem Virus Infizierten ist in Abbiategrasso mittlerweile stagniert. In der Stadt gibt es 141 Infizierte, 21 Menschen sind bereits gestorben. Aktuell breitet sich die Pandemie vor allem in den Altenheimen aus. Die Ausgangssperre wurde bis zum 3. Mai verlängert. Nach wie vor werden dringend Schutzkleidung und Masken für Ärzte, Pflegepersonal und Bedienstete im Krankenhaus, sowie in den Alten- und Pflegeheimen benötigt. Die Stadt Ellwangen setzt deshalb die Aktion fort und bittet um weitere Spenden.

Die beiden Spendenkonten der Stadtverwaltung:

KSK Ostalb
IBAN: DE46 6145 0050 0110 6004 00
BIC: OASPDE6AXXX

VR-Bank Ellwangen
IBAN: DE31 6149 1010 0201 2520 07
BIC: GENODES1ELL

Aktuelle Notfallnummern

Gesundheitsamt
Montag bis Freitag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 bis 14:00 Uhr
07361 503-1900 oder -1901
corona(@)ostalbkreis.de

Entisolierung
Montag bis Freitag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 bis 14:00 Uhr
07361 503-1128 oder -1129
entisolierung(@)ostalbkreis.de

Familien-/ Erziehungsberatungsstelle
Allg. Öffnungszeiten des Landratsamts
07361 503-1473
corona-familienberatung(@)ostalbkreis.de 

Pflegestützpunkt Ostalbkreis
Sprechzeiten Pflegestützpunkt Ostalbkreis
07361 503-1820 (Raum Aalen)
071717 32-4403 (Raum Schwäb. Gmünd)
07961 567-2303 (Raum Ellwangen)
pflegestuetzpunkt(@)ostalbkreis.de 

Emotional belastete Corona-Erkrankte
Montag-Freitag:
10.00 bis 14:00 Uhr
07361 503-1919

Verdienstausfall gemäß § 56 IfSG
Allg. Öffnungszeiten des Landratsamts
entschaedigung-corona(@)ostalbkreis.de 

Solo- und Kleinunternehmer
ab 06.04.2020:
Montag bis Mittwoch 08:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr
Nähere Infos
07361-980 5000
jobcenter-selbststaendige(@)ostalbkreis.de 

Fieberambulanz (Aalen, Greutplatz)
Täglich (auch Sonn- und Feiertage) 08:00 bis 19:00 Uhr
Kontakt über Hausarzt/ außerhalb der Praxiszeiten:
Notfallnummer 116 117 (Kassenärztliche Vereinigung)

Frauen helfen Frauen Schwäbisch Gmünd
- In schwierigen Lebenssituationen
- Bei Unterstützung in einer Krise
- Bei Problemen in der Partnerschaft
- Bei psychischer, physischer, sexueller Gewalt
- Bei Vergewaltigung und/oder Missbrauch
Montag: 09:00-12:00 Uhr + 14:00-16:00 Uhr
Mittwoch: 09:00-12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00-12:00 Uhr + 14:00-16:00 Uhr
Freitag: 09:00-13:00 Uhr
0157-34 27 44 47

Gewalt an Frauen und Mädchen - Solwodi BW Fachberatungsstelle
- Opfer von Menschenhandel und Prostitution,
- bei Zwangsverheiratung und Bedrohung durch Ehrenmord
- bei Gewalt und Problemen in Ehe und Partnerschaft, in Ausbeutungssituationen
Samstag und Sonntag: 8:00-12:00 Uhr
07361-812-5991

Untersützung Partnerstadt Stadt Abbiategrasso - Kauf von chirurgischen und FFP2- Masken

 Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch wenn die Corona-Krise in erheblichem Maße unseren Alltag bestimmt, so wollen wir nicht die Menschen in unseren beiden Partnerstädten Langres und Abbiategrasso vergessen. Während die Lage in unserer französischen Partnerstadt Langres, auch aufgrund von strengen Kontrollen, bislang stabil ist und es bisher nur sehr wenige Erkrankungen gibt, so sind die Zustände in der Lombardei und damit auch in unserer italienischen Partnerstadt Abbiategrasso nach wie vor dramatisch. Auch ist eine wirkliche Verbesserung der Situation ist nicht in Sicht. Als Verwaltung stehen wir in ständigem Austausch und Kontakt mit Bürgermeister Cesare Nai und der Verwaltung in Abbiategrasso und sind so über die Situation in unserer Partnerstadt gut unterrichtet. Aktuell sind dort 20 Personen an dem Coronavirus gestorben und mindestens 120 Menschen an dem Virus erkrankt. Die Stadt Ellwangen kommt deshalb dem Wunsch der Stadt Abbiategrasso nach und unterstützt mit einer Spende den Kauf von chirurgischen und FFP2- Masken. Diese werden an alle Helfer vergeben, die tagtäglich und vielfach auch ehrenamtlich versuchen zu helfen. Dazu gehören Wohlfahrtsorganisationen, die dortige Hospiz, eine Organisation für Menschen mit Behinderungen (Annfas) und Pflegeheime. Ebenso wird über die italienische Caritas die Anschaffung von Lebensmitteln für sozial schwache Familien unterstützt. Ich rufe deshalb auch Sie dazu auf, sich mit einer Spende an dieser Aktion zu beteiligen. Unter Angabe des Stichworts "Corona-Hilfe Partnerstädte" können Sie Ihren Spendenbetrag auf eines der beiden folgenden Konten überweisen:

KSK Ostalb
IBAN: DE46 6145 0050 0110 6004 00 BIC: OASPDE6AXXX

VR-Bank Ellwangen
IBAN: DE31 6149 1010 0201 2520 07 BIC: GENODES1ELL

Die Stadtkämmerei stellt Ihnen in der Höhe der Spende gerne eine Zuwendungsbescheinigung aus. Bitte geben Sie deshalb Ihren Namen und Ihre Adresse an.

Eine Städtepartnerschaft bewährt sich besonders in einer Krise. Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn Sie mit einer Spende dazu beitragen würden, die Situation in unserer italienischen Partnerstadt zu verbessern. Vielen Dank!

Ihr

Michael Dambacher
Oberbürgermeister

Initiative „Auf die Maske, fertig, los…“ in Ellwangen gestartet

Auch in Ellwangen haben sich mehrere ehrenamtliche Initiativen gebildet, die in Heimarbeit Nasen-Mund-Masken für soziale Einrichtungen und Pflegedienste nähen.

Mehr dazu lesen Sie in der Pressemitteilung "Auf die Maske, fertig, los ...". Dort finden Sie auch die Kontaktdaten.

Pressemitteilung, Ellwanger Initiative „Auf die Maske, fertig, los…“ Mittwoch, 1. April 2020 (PDF-Datei)

Stadt Ellwangen
Spitalstraße 4
73479 Ellwangen
Telefon: +49 (0) 7961 84-0
Telefax: +49 (0) 7961 84-310
info(@)ellwangen.de
Tourist-Information Ellwangen
Spitalstraße 4
73479 Ellwangen
Telefon: +49 (0) 7961 84-303
Telefax: +49 (0) 7961 5 52 67
tourist(@)ellwangen.de
Öffnungszeiten Rathaus
Montag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr + 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr + 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Multi Channel Konzept
Multi Channel Konzept
Mit unserem Multi Channel Konzept können Sie die Internetseite auf Ihrem Tablet und Smartphone optimiert genießen.