Seite drucken
Stadt Ellwangen

Im Detail

Die Stadt Ellwangen hat sich ein sehr ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis 2030 sollen Ihre Bürger beim Energieverbrauch 50 % des jetzigen CO² Ausstoßes einsparen. Öffentlicher Startschuss war für das Energieleitbild die Auftaktveranstaltung des Energieforums am Montag, 1. März 2010 ab 19.00 Uhr im Speratushaus. 

Die drei „E´s“ sollen in den nächsten Jahren in Sachen Energie ein Hauptthema in Ellwangen sein: Einsparung, Effizienz und erneuerbare Energie waren hier Schlagwörter.

„Dieses Thema ist uns ganz arg wichtig und wir müssen die Bürger dabei mitnehmen“, sagte Herr Oberbürgermeister Karl Hilsenbek, als er die Energieziele der Stadt erläuterte und zum Energieforum eingeladen hat. Für das langfristige Energiekonzept der Stadt gelte es, die Bürger zu interessieren und zu sensibilisieren „Der Funke müsse auf die Bevölkerung überspringen“.

Herr Bürgermeister Karl Bux wies auf die Anstrengung der Stadtverwaltung bei der energetischen Sanierung der städtischen Immobilien in den vergangenen Jahren hin. Hier wird auch bei deren Energieverbrauch in punkto Einsparung stark gearbeitet. Jetzt gelte es, die gesamte Stadt und die Bevölkerung „auf dem Weg eines neuen energiepolitischen Zeitalters zu bringen“. Schließlich sei der 50%ige Einsatz fossiler Energieträger bis 2030 ein sehr anspruchsvolles Ziel und der Idealismus der Bürger in Sachen Klimaschutz müsse sich auf Dauer auch in deren Geldbeutel rechnen.

Einzelne Maßnahmen dieser nachhaltigen Strategie der Stadt werden zukünftig auf der Homepage der Stadt Ellwangen beschrieben, wie z. B. die energetische Sanierung der Rundsporthalle oder die Heizungssanierung des Rathauses Ellwangen, energetische Sanierung Trinkwasserbereitung Kübelesbuckhalle Rindelbach, sowie verschiedene Links zu energierelevanten Themen. Hier sollen aber auch Veranstaltungshinweise oder Berichte des Energieforums Ellwangen veröffentlicht werden.

Wir werden Sie künftig unter dem eigens geschaffenen Logo des Energieforums Ellwangen informieren. Neben den üblichen Presseberichterstattungen finden Sie deshalb wöchentlich im Stadtinfo unter der Rubrik Energieforum Ellwangen einfache Energiespartipps. Auch auf unserer Homepage werden wir Sie unter diesem Logo und dem Link „Die energieeffizente Stadt“ auf dem Laufenden halten.

Offizielle Übergabe der Energieberatungsberichte an die Gewinner der Verlosung des Energieforums Ellwangen AG 1 auf dem Kalten Markt 2011

Nach der Auftaktveranstaltung des Energieforum Ellwangen auf dem Kalten Markt 2011, bei der vier Gebäudeenergieberatungen verlost wurden, fand nun am 25.10.2011 die offizielle Übergabe der Ergebnisberichte im Rathaus Ellwangen statt. Stadtbaumeister Siegfried Leidenberger überreichte zusammen mit den Architekten Hariolf Brenner und Wolfgang Helmle, welche das Jahr über die Daten der Gewinner aufgenommen und ausgewertet haben, in einer Ergebnisbesprechung offiziell die Energieberatungsberichte.

In einer offenen Gesprächsrunde wurden zusammenfassend die einzelnen Gebäude der Gewinner bewertet. Die Aktion ist bei allen Gewinnern durchweg als positive Erfahrung mit Aufdeckung von Schwachstellen Ihrer Gebäude bewertet worden. Die Berichte bilden eine wichtige Grundlage für energetische Verbesserungen und geben eine Hilfestellung bei ausstehenden Gebäudeunterhaltungsmaßnahmen.

Gründung der Energiegenossenschaft Virngrund Energieforum Ellwangen AG2

Die Energiegenossenschaft Virngrund eG ist eine eingetragene Genossenschaft mit Sitz in Ellwangen. Die Genossenschaft wurde am 21 Januar 2011 gegründet. Aus Gesprächen mit Bürgern wurde deutlich, dass ein hohes regionales Interesse am Ausbau erneuerbarer Energien besteht. 

Der Zweck der Energiegenossenschaft ist zum einen die Entwicklung und Ausbau der erneuerbaren Energien und zum anderen die Verbesserung der Energieeffizienz sowie Energieeinsparung. Startprojekte sind die Realisierung einer Wasserkraftanlage an der Jagst, deren Finanzierung teilweise von der Energiegenossenschaft übernommen wird und der Bau von drei Photovoltaikanlagen auf dem Dach des Werkstattgebäudes der Stadtwerke Ellwangen, der Grundschule Rindelbach und dem Feuwerwehrhaus Ellwangen. 87 Bürger zeichneten bei der Gründungsversammlung 294 Geschäftsanteile mit einem Volumen von 147.000 Euro. Die Anzahl der Mitglieder steigt seit der Gründungsversammlung konstant an. Ende Februar 2012 hat die Genossenschaft bereits über 180 Mitglieder mit 800 Geschäftsanteilen.

Ein Beitritt in die Genossenschaft ist auch weiterhin möglich. Ein Anteil beträgt 500,00 Euro. Es können maximal 40 Anteile erworben werden. Erforderlich ist die Abgabe einer Beitrittserklärung, die Sie bei den Stadtwerken Ellwangen sowie der VR- Bank Ellwangen erhalten. Gerne können Sie uns auch telefonisch oder schriftlich kontaktieren. Wir lassen Ihnen unsere Satzung, unseren Geschäftsplan und die Beitrittserklärung zukommen oder schauen Sie auf unserer Homepage: stadtwerke-ellwangen.de

http://www.ellwangen.de//buerger/leben-gesellschaft/bauen-wohnen/die-energieeffiziente-stadt/energieforum-ellwangen