Seite drucken
Stadt Ellwangen

Überblick über die Realschulen in Ellwangen

In dieser Übersicht finden Sie unsere Realschulen mit deren Kontaktdaten und Öffnungszeiten.

Eugen-Bolz-Realschule

Berliner Straße 27
73479 Ellwangen (Jagst)
Telefonnummer: 07961 84800
Faxnummer: 07961 84810
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Rektor(in): Martin Burr

Die Eugen-Bolz-Realschule ist eine öffentliche Einrichtung, die Jungen und Mädchen aller Konfessionen aufnimmt, wenn sie eine entsprechende Grundschulempfehlung haben.

Bildungsziel
Die Realschule "vermittelt eine erweiterte allgemeine Bildung als Grundlage einer Berufsausbildung oder weiterführender schulischer Bildungsgänge." Daneben steht "gleichrangig die Bildung des Charakters, die Entfaltung gefühlsmäßiger und schöpferischer Kräfte und die Ausbildung sozialer, ethischer und religiöser Wertvorstellungen und Verhaltensweisen". Die Klassen 5 und 6 haben Orientierungsfunktion, das heißt, dass Übergänge in andere Schularten bei entsprechenden Leistungen problemlos möglich sind. Die Klassen 5 und 6 werden im Rahmen eines Lerntrainings zu selbständigem Lern- und Arbeitsverhalten angeleitet. Ab Klasse 7 wählen die Schüler aus folgenden Wahlpflichtbereichen ein Fach:

  • Natur und Technik
  • Mensch und Umwelt
  • Französisch

Diese Fächer sind "Kernfächer", also Deutsch, Englisch und Mathematik gleichgestellt. Die Klassen 7 und 8 vermitteln informationstechnische Grundkenntnisse ( ITG ) im Rahmen eines Pflichtthemas. Sie werden ab Klasse 8 in verschiedenen Fächern und Arbeitsgemeinschaften vertieft. In Klasse 8 Zusatzangebot "Mädchenfreundlicher Physikunterricht". In Klasse 10 haben die Schüler Wahlmöglichkeit zwischen Kunst- und Musikunterricht.

Arbeitsgemeinschaften werden je nach Möglichkeiten und Schülerinteressen eingerichtet: z.B. Chor - Instrumentalgruppe - 3.Welt-AG - Foto und Film - Theater -Schach - Sport und Spiel - Kunst - Textverarbeitung am Computer mit Schreibmaschinenkurs (ab Klasse 7) - Erste Hilfe - Schülerzeitung. Ausserunterrichtliche Veranstaltungen sollen den Schulalltag bereichern und auflockern: z.B. Sporttage und Turniere - Opern-, Konzert- und Theaterbesuche - Studienfahrten (London, neue Bundesländer) - Schullandheimaufenthalte - Engagement für die "Dritte Welt" - Projektunterricht - ökumenische und konfessionelle Schülergottesdienste - Schüleraustausch mit Langres (Frankreich) und Chemnitz (Partnerschule) u.a. Teilnahme an Wettbewerben: Schülerwettbewerb des Landtages, Jugend trainiert für Olympia, Angebote der Kooperation Schule/Verein, Theateraufführungen, Grundschulinformationsveranstaltungen, Förderung besonders sportlich begabter Schülerinnen, Berufsorientierung.

Private Mädchenrealschule St.Gertrudis

Schönbornweg 8
73479 Ellwangen (Jagst)
Telefonnummer: 07961 915521
Faxnummer: 07961 915511
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Rektor(in): Sr. M. Birgit Reutemann

Die Mädchenrealschule St. Gertrudis, Ellwangen, ist eine freie katholische Schule in Trägerschaft der Sießener Schulen gGmbH. Sie ist eng verzahnt mit dem Gymnasium St. Gertrudis

I. Das pädagogische Konzept der Schule
Bei der Gestaltung unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns am christlichen Menschenbild, das Franz von Assisi in einzigartiger Weise exemplarisch verkörpert hat. Daraus leiten wir vier Profilelemente ab, die das Leben und Arbeiten an unserer Schule prägen:

  • Erziehung und Bildung auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und der franziskanischen Spiritualität
  • Ganzheitliche Erziehung und Bildung
  • Mädchen- und Frauenbildung
  •  eine Schulkultur, die geprägt ist von Annahme und Wertschätzung, von Begegnung und Dialog, von Miteinander und Füreinander

II. Das Programm der Schule
In der Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6) begleiten wir die Kinder auf ihrem Weg des Lernens, indem wir sie in ihrer individuellen Lernentwicklung fördern, ihnen helfen, ihre Lernleistung wahrzunehmen, zu dokumentieren, zu reflektieren und zu kommunizieren. Das Kompetenzportfolio (Kl.5-10) als ausgewähltes Instrument zur Selbstreflexion der eigenen Lernentwicklung zieht sich wie ein roter Faden durch die Schulbiographie jeder Schülerin. Morgenkreis (Kl.5-10), offene Unterrichtsformen, eine Vielzahl von AGs (musisch, sportlich, sozial, naturwissenschaftlich) und Lernen an außerschulischen Orten (BORS, Schullandheim, Exkursionen, Schüleraustausch, Orientierungstage, Studienfahrten, Wettbewerbe, etc.) sind weitere pädagogische Säulen, die die jungen Menschen in ihrem Selbstwert stärken und der Entwicklung der Person dienen. In Klasse 7 wählen die Schülerinnen als weiteres Kernfach entweder Französisch, Mensch und Umwelt (MuM) oder Technik.

Der Realschulaufsetzer ist eine Besonderheit unserer Schule:
Absolventen der Realschule, die als Wahlfach Technik oder MuM gewählt haben gibt es, die Möglichkeit, an unserem allgemeinbildenden Gymnasium St. Gertrudis das Abitur zu machen. Die dafür notwendige 2. Fremdsprache (Spanisch) wird von der Eingangsklasse bis zum Abitur vierstündig unterrichtet. Selbstverständlich können auch Schülerinnen und Schüler, die Französisch mitbringen, Französisch nach der Eingangsklasse des Gymnasiums abschließen und freiwillig zusätzlich Spanisch lernen. Nach der Eingangsklasse werden die Schüler und Schülerinnen aus der Realschule gemeinsam mit den Schülerinnen des Gymnasiums in der Kursstufe unterrichtet und zum Abitur geführt. Das Angebot des Realschulaufsetzers ist auch offen Jungs.

III. Allgemeine Informationen
Wir beginnen den Unterricht um 08.00 Uhr und haben die Ferienregelung der Ellwanger Schulen. An drei Tagen in der Woche bieten wir ein Mittagessen an. Wir gewähren Lernmittelfreiheit und erheben ein Schulgeld, das nach der Entwicklung unserer finanziellen Rahmenbedingungen bedarfsorientiert angepasst wird und dem Erhalt unseres Angebots dient. Es wird jeweils nur für das jüngste Kind, das an St. Gertrudis Schülerin ist, erhoben. Das Schulgeld für die Realschule beträgt im Schuljahr 2016/2017 37.00 Euro im Monat. Für Familien, die das Schulgeld nicht aufbringen können, hat der Schulträger einen Stipendienfonds eingerichtet.

IV. Voraussetzungen für die Aufnahme
Die Bejahung einer Bildung und Erziehung auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und unseres pädagogischen Konzepts. (Es können auch Mädchen aufgenommen werden, die nicht katholisch sind). Die Teilnahme am Religionsunterricht.

http://www.ellwangen.de//buerger/bildung-betreuung/schulen-bildung/schulen/realschulen