Seite drucken
Stadt Ellwangen

Suchtprävention

Zielgruppe: Klasse 8 und 9
Gruppengröße: 1 Schulklasse
Zeitlicher Rahmen: Zwei mal 4 Stundenm an 2 Tagen
Ort: Jugend- & Kulturzentrum Ellwangen
Kosten: 2,- € Unkostenbeitrag je Schüler/in
Info Corona Pandemie Das Projekt wird der jeweils geltenden Verordnung angepasst teils auch in der Schule, möglichst in großen Räumen durchgeführt. Methodische Elemente, die zu viel Nähe erfordern, können möglicherweise nicht durchgeführt werden.

Ziele:

  • Erkennen von Bedürfnissen, die hinter süchtigen Verhaltensweisen liegen
  • Informationen über die Entstehung von Süchten
  • Finden von positiven Alternativen
  • Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit Suchtgefährdeten  

Inhalte & Methoden:
Ausgangspukt des Seminars sind selbst erlebte oder beobachtete Situationen rund um das Thema Sucht. Anhand des „Tankmodells“ werden die Entstehung süchtigen Verhaltens und Möglichkeiten zur Vorbeugung aufgezeigt. Im Rollenspiel werden Hilfestrategien im Umgang mit Suchtgefährdeten erarbeitet. Auch Spiele und Aktivitäten zum gegenseitigen „Auftanken“ gehören zu den Bausteinen des Seminars. Weiterhin erfolgt die Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht in einer kreativen Einheit, indem Werbeplakate für ein suchtfreies Leben gestaltet werden.

Variante:
Durchführung als 3-tägiges Schülermultiplikatorenseminar mit ausgewählten Schüler/innen (Peer-Leader/innen) aus mehreren Klassen und mehreren Schulen mit Übernachtung. Details hierzu müssen gemeinsam abgeklärt werden.

Interessierte Lehrkräfte melden sich bitte per Mail an juze(@)ellwangen.de unter Angabe des Betreffs „Suchtprävention“ bei Jörg Mayer und Margret Schreg.

http://www.ellwangen.de//buerger/bildung-betreuung/jugendzentrum/angebote-projekte/schulprojekte/suchtpraevention