Seite drucken
Stadt Ellwangen

Poetry Slam

Poetry Slam ist das seit Jahren beliebteste Kleinkunstformat in Deutschland und füllt regelmäßig Kneipen, Theatersäle und sogar Stadien.

Nach einer coronabedingten Pause 2020 steigt am 4. August der jährliche Poetry Slam zum Sommer in der Stadt bereits zum zwölften Mal. Wie gewohnt sind bekannte und renommierte Szene-Größen aus ganz Deutschland in die Großen Stallungen auf dem Schloss geladen, die sich dem literarischen Wettkampf stellen. Sie alle müssen sich an die drei Regeln des Slams halten: Nur selbstverfasste Texte sind erlaubt, das Zeitlimit beträgt jeweils sechs Minuten und es dürfen keine Requisiten auf die Bühne gebracht werden, die die Performance unterstützen könnten.

Mehr Regeln gibt es nicht. Das bedeutet, es werden weder Vorgaben zum Inhalt der Texte noch zum Genre gemacht und so freuen wir uns auf einen kurzweiligen Abend, an dem sich lustige Geschichten, nachdenkliche Gedichte, gesellschaftskritische Manifeste oder Wortspielkaskaden abwechseln. Das Publikum bildet dabei die Jury und entscheidet per Applauslautstärke darüber, wer ins Finale einzieht und den zwölften Poetry Slam Ellwangen gewinnt. Moderiert wird der Abend wieder von den beiden in der Slamszene bekannten Moderatoren Johannes Elster und Alexander Willrich. Interessierte Slammer aus Ellwangen und Umgebung, die auftreten möchten, melden sich bitte per Mail an juze(@)ellwangen.de unter Angabe des Betreffs „Poetry Slam“.

http://www.ellwangen.de//buerger/bildung-betreuung/jugendzentrum/angebote-projekte/jugendkultur/poetry-slam